Industrielacke bewahren

Die Lackierung bestimmt bei Metall- oder Kunststoffteilen das endgültige Design mit.

Viele bestehende Lackieranlagen müssen in den nächsten Jahren umgerüstet werden, damit sie den gesetzlichen Ansprüchen zur Reduzierung von Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) gerecht werden – wie dies in der Lösemittelrichtlinie der Europäischen Union gefordert wird. Die Vielfalt unterschiedlichster Produkte bei Industriekunden hat ein breites Spektrum von Beschichtungsstoffen zur Folge.

GEHOLIT+WIEMER erfüllt nicht nur individuelle Kundenwünsche, sondern hat darüber hinaus den heutigen technischen Stand mitgeprägt. Bereits vor über 25 Jahren wurden die ersten Hydrobeschichtungen zum Einsatz gebracht.

Neben neueren Entwicklungen auf High-Solid-Basis helfen wir unseren Kunden ebenfalls, wenn für ihre Anwendungen Pulverlack die technisch und/oder wirtschaftlich richtige Lösung ist. Die Unterstützung erfolgt dann durch die KABE Pulverlack Deutschland GmbH – eine gemeinsame Tochtergesellschaft mit der Karl Bubenhofer AG in der Schweiz.